M.S. Zeina - am Anlegeplatz Assuan, von Feluke aus fotografiert

Reise Kurzinfo
Hotel
Nilkreuzfahrt
Tauchen
Besichtigungen
Einkauf


Gleiten auf dem Nil


Im Konvoi nach Luxor


Bewachung des Konvois

Zum Vergleich die Rheinschiffe: Die auf dem Nil sind etwa doppelt so breit und entsprechend länger. Davon sind über 250 auf dem Nil unterwegs.

Die Kreuzfahrt umfasste die Strecke zwischen Luxor und Assuam - 271 km des insgesamt 6671 km langen Nils, dem längsten Strom der Erde.

Unser Schiff, die Zenia (Bj. 2000), verfügte über 76 Kabinen und war voll belegt. Die Speisen wurden unten - mit Blick durch große, runde "Bullaugen", direkt auf die Wasseroberfläche - am Buffet gereicht. Getränke gab´s per Service und späterer Abrechnung (Schreck).

Im braun abgesetzten Teil (Bild oben) befindet sich die Longe. In altenglischen Ambiente wurde hier täglich zur Tee-Time geladen, sowie ein orientalischer Abend (in Galabiers) und weitere Veranstaltungen geboten.


Über 250 Schiffe kreuzen auf dem Nil


Kinder beim Baden kurz hinter Luxor


Feluke bei Edfu im Morgengrauen

Die Anreise per Bus von Hurghada nach Luxor war recht früh angesetzt: um 4:30 raus, 6:00 Abfahrt im Konvoi.

1997 steckt der Regierung wohl noch mächtig in den Knochen: Damals blieben die Touristen wegen Anschlägen aus. Heute sind in allen touristischen Bereichen, Hurghada, Luxor und Assuan, Tourist Police in Uniform und Zivil präsent. Ob auf Wachttürmen ober an Straßensperren.

Nach Ankunft per Buskonvoi in Luxor und drei Besichtigungen, ging die ruhige Fahrt Richtung Esna, wo wir nachts durch die Schleuse fuhren, los.

Das Oberdeck ist teilweise überdacht, mit Liegen und Badetüchern sowie einem kleinen Pool mit Bar ausgestattet.

Die Aussichten waren sehr abwechslungsreich, die Sonne stark und der Übergang zu klimatisierten Räumen mitr vorsicht zu genießen.


Halt vor Schleuse Esna

Eine neue Erfahrung machten wir unmittelbar vor der Schleuse Esna:

Hier wurde das Schiff plötzlich von allen Seiten mit Ruderboten angegangen. Händler preisten ihre Waren an (meist handgearbeitete Textilien), handelten den Preis über vier Stockwerke aus und warfen das Stück im Beutel an den Käufer. Dieser brauchte dann nur noch das Geld zurückwerfen (und treffen...).


Cabinboys vor einem ihrer täglichen Werke

Die Kabinen waren weit besser als im Hotel ausgestattet. Panoramafenster, Klima, Teppich, schönes Bad mit Wanne, Safe - im englischen Stil.

Das Personal war immer gut drauf, wenn auch etwas weiterführende Gespräche oft vom Sprachverständnis begrenzt wurden.

Wie wir von Ali, dem "Good Moring Man" erfuhren, ist die Crew 45 Tage unterwegs und hat dann zwei Wochen frei.


Händler werfen ihre Waren von Booten auf´s Oberdeck

Die Fahrt war ein schönes Erlebnis. Dennoch würden wir sie kein zweites mal antreten. Es gibt ja auch z.B noch Unterägypten und andere Reiseziele.

Empfehlen wollen wir sie allerdings. Es bleibt eine unvergessene Reise.


SONG OF EGYPT
NIL CRUISES
M.S. Nile Marquis
M.S. Nile Marquis II
M.S. Zeina
32, El Riad St. Mohandessen
Cairo - Egypt
Fon: 00202 - 3446658
Fax: 00202 - 3025538


Feedback willkommen: frankgreis@baumschule.de


Reise Kurzinfo
Hotel
Nilkreuzfahrt
Tauchen
Besichtigungen
Einkauf