Sergeantenfische vor Shram El Nada

Reise Kurzinfo
Hotel
Nilkreuzfahrt
Tauchen
Besichtigungen
Einkauf


Schnorcheln und Tauchen

"Wohin, an´s Rote Meer fahrt ihr? Da müsst ihr tauchen!" Na, ja -für einen der mit dreißig schwimmen gelernt hat und sich gerade so über Wasser halten kann: nicht besonders verlockend. Doch es war eines der schönsten Erlebnisse meines Urlaubs. Iris betrachtete das ganze lieber mit trockenem Kopf.

Zum Beispiel die Sergeantenfische (Bild oben). Die sieht man auch ohne zu tauchen - mit den Fingern schnippen oder in die Hände Klatschen, schon kommen sie angeschwommen.


Farben wie im Bilderbuch

Ein optionaler Ausflug hatte das Ziel Sharm El Nada. Nach einer guten halben Stunde mit dem Sammeltaxi, zuletzt über eine unbefestige Wüstenstraße, kamen wir an der Bucht an.

Eine kleine Restauration, einige ruhige Sitzecken und Pavillions lagen über der dunkelblauen, nur stellenweise brandigen, sonst ruhigen Bucht. Umgürtet wurde diese von Sandstrand mit ettlichen Strohschirmen, ein paar Hütten und einer Bar.


Bojen weisen den Weg zum Riff

Ballons zwischen Bojen markieren das weitläufige Riff um die schönen Stellen nicht zu verlieren. Als Brillenträger hat man mit der Tauchermaske so seine Probleme. Beim vierten Versuch - kurz vor der Aufgabe - war das geliehene Ding dann aber doch noch dicht.

Ist ganz einfach, auf dem Wasser liegen, etwas strampeln und staunen. Bis zur Brandung, da wurde es etwas schaukelig und die Konzentration ging vom Erkunden über zum Richtunghalten.


Relax zum Bierpreis

In den Ruhepausen konnten wir die Sonne genießen. Beim Auftragen der Sonnenmilch half Ahmed (nicht der Reiseleiter), wie sich im weiteren Verlauf herausstellte. Die Massage dauerte sicher 20 Minuten und war sehr angehnem.

Zum Abschluß - bitte Kopf vornüber - wurde ich mit zwei Flaschen eiskaltem Wasser abgespritzt, erschreckend erfrischend. Für seine angenehmen Dienste lies er sich drei Bier ausgeben. Dafür legte er später in der Bar noch einen Bauchtanz hin. Köstlich.


Teil der Bucht


Bestes Buch zum Thema Schnorcheln

Wer vorhat zu tauchen, sollte sich vorab bei seinem Hausarzt eine "Tauchtauglichkeitsbescheinigung" ausstellen lassen (gibt es nicht vor Ort). Damit lässt sich dann auch auch ein Tauschein erwerben.

Auch am Hotel wurde ein kostenloser Tauchkurs, wenn auch im Pool, geboten (mit kompletter Ausrüstung). Die Taucher bieten Ihre Kurse direkt auf dem Hotelgelände, für 15 Euro pro Tag, an (nur in Begleitung bis max. 7 Meter Tiefe). Hier die Adresse:

GLOSSA International
Cruise Diving Center
Sheraton Road, Sultan Beach
Hurghada, Red Sea, Aegypten
Fon: 0012 - 224 74 13


Feedback willkommen: frankgreis@baumschule.de


Reise Kurzinfo
Hotel
Nilkreuzfahrt
Tauchen
Besichtigungen
Einkauf